Startseite

Fachsektionstage Geotechnik 2019

Auch die 2. Veranstaltung fand großen Zuspruch

Rund 600 Teilnehmer kamen zur zweiten Veranstaltung „Fachsektionstage Geotechnik – Interdisziplinäres Forum“, die vom 29. bis 30. Oktober 2019 im Congress Centrum Würzburg stattfand. 29 Aussteller nutzten die maximal verfügbare Ausstellungsfläche zur Präsentation ihrer Produkte und informierten über ihre Leistungsspektren. Rund 120 Vorträge in 26 Fachsitzungen boten ein breitgefächertes Programm, das jeweils in drei parallel stattfindenden Tagungen angeboten wurde.

Die DGGT blickt mit Stolz zurück auf zwei interessante Tage des Wissens- und Erfahrungsaustauschs zwischen Fachleuten und Interessenten aus fünf geotechnischen Disziplinen.

Der Erfolg der 2. Veranstaltung hat gezeigt, dass das Veranstaltungskonzept mit fünf Fachsektionstagungen bzw. -symposien unter einem Dach und die damit verbundene Möglichkeit des interdisziplinären Austauschs von den Teilnehmern sehr gut angenommen werden. 

Die DGGT freut sich bereits auf eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe im Herbst 2021: Die 3. Veranstaltung der „Fachsektionstage Geotechnik – Interdisziplinäres Forum“ wird vom 23. – 24.09.2021 im Congress Centrum Würzburg stattfinden. Merken Sie sich diesen Termin vor!

 

Zeitschrift geotechnik

Die Zeitschrift geotechnik, seit 1978 von der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik als offizielles Organ herausgegeben, ist mittlerweile die führende deutschsprachige Fachzeitschrift in ihrem Segment. Mitglieder der DGGT erhalten die geotechnik 4 mal im Jahr.
Die Zeitschrift geotechnik wird seit Anfang 2011 vom Verlag Ernst und Sohn, Berlin, verlegt.

 

Mehr über die geotechnik

Junge Geotechniker in der DGGT

Die jüngeren Mitglieder in der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik haben sich ein eigenes Forum geschaffen, in dem sich der geotechnische Nachwuchs über Studium, Berufswahl, Jobs und Praktika und vieles andere mehr austauschen kann. Eine Mitgliedschaft in der DGGT ist für das mitdiskutieren, mitmachen und mitgestalten selbstverständlich keine Voraussetzung.

Mehr über die Jungen Geotechniker