Fachsektionstage Geotechnik - Interdisziplinäres Forum

     

 

Neuer Termin: Fachsektionstage Geotechnik - Interdisziplinäres Forum 2019:

 

Aufgrund der überaus positiven Resonanz auf die Erstveranstaltung „Fachsektionstage Geotechnik – Interdisziplinäres Forum“ wird diese Veranstaltung künftig im zweijährigen Rhythmus durchgeführt werden

 

Die DGGT und ihre Fachsektionen „Bodenmechanik“, „Felsmechanik“, Ingenieurgeologie“, Kunststoffe in der Geotechnik“ und „Umweltgeotechnik“ laden Sie herzlich zur Teilnahme an der2. Veranstaltung der „Fachsektionstage Geotechnik – Interdisziplinäres Forum“ vom 29. – 30. September 2019 wieder nach Würzburg ein.

 

Diese Veranstaltung bietet allen Teilnehmern die Möglichkeit, an folgenden fünf Tagungen/Symposien teilzunehmen:

 

21. Tagung für Ingenieurgeologie

23. Symposium Felsmechanik und Tunnelbau

2. Bodenmechanik-Tagung

16. Informations- und Vortragstagung über Kunststoffe in der Geotechnik FS-KGEO 2019

8. Symposium Umweltgeotechnik

 

Alle Teilnehmer haben Zugang zu allen Vorträgen der einzelnen Tagungen/Symposien.

Die einzelnen Tagungen werden dabei als separate Tagungsstränge zeitlich parallel oder auch zeitlich versetzt an den 2 Veranstaltungstagen durchgeführt. 

 

Nähere Informationen unter www.fachsektionstage-geotechnik.com.

 

 

Zeitschrift geotechnik

Die Zeitschrift geotechnik, seit 1978 von der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik als offizielles Organ herausgegeben, ist mittlerweile die führende deutschsprachige Fachzeitschrift in ihrem Segment. Mitglieder der DGGT erhalten die geotechnik 4 mal im Jahr.
Die Zeitschrift geotechnik wird seit Anfang 2011 vom Verlag Ernst und Sohn, Berlin, verlegt.

 

Mehr über die geotechnik

Junge Geotechniker in der DGGT

Die jüngeren Mitglieder in der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik haben sich ein eigenes Forum geschaffen, in dem sich der geotechnische Nachwuchs über Studium, Berufswahl, Jobs und Praktika und vieles andere mehr austauschen kann. Eine Mitgliedschaft in der DGGT ist für das mitdiskutieren, mitmachen und mitgestalten selbstverständlich keine Voraussetzung.

Mehr über die Jungen Geotechniker