Zeitschrift GEOTECHNIK

 

Die Zeitschrift geotechnik, seit 1978 von der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik als offizielles Organ herausgegeben, ist mittlerweile die führende deutschsprachige Fachzeitschrift in ihrem Segment. Mitglieder der DGGT erhalten die geotechnik vier mal im Jahr.

 

Die Zeitschrift geotechnik wird seit Anfang 2011 vom Verlag Ernst und Sohn, Berlin, verlegt. Sie erscheint vier mal jährlich unter der inhaltlichen Verantwortung der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik. Sie beinhaltet Fachbeiträge und technische Berichte aus den Fachgebieten Bodenmechanik, Erd- und Grundbau, Felmechanik, Ingenieureurgeologie, Kunststoffe in der Geotechnik und Umweltgeotechnik. Alle Fachbeiträge werden standardmäßig in einem internetbasierten Peer-review Prozess begutachtet. Dieser Prozess bildet die Basis für die geplante Akkreditierung beim Institute for Scientific Information (ISI). Die technischen Berichte werden nicht reviewt, aber redaktionell geprüft.


Darüber hinaus enthält die geotechnik die Mitteilungen der DGGT und – im zweijährigen Turnus – die Berichte ihrer Arbeitskreise. Die Zeitschrift informiert über Weiterentwicklungen in der europäischen Normung und Neuerscheinungen im Bereich Geotechnik. Weitere Rubriken sind: Personalien, Aktuelles, CBTR-Nachrichten, Tagungsberichte und Tagungskalender.

 

Die geotechnik beim Ernst & Sohn Verlag in Berlin

 

 

Zeitschrift geotechnik

Die Zeitschrift geotechnik, seit 1978 von der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik als offizielles Organ herausgegeben, ist mittlerweile die führende deutschsprachige Fachzeitschrift in ihrem Segment. Mitglieder der DGGT erhalten die geotechnik 4 mal im Jahr.
Die Zeitschrift geotechnik wird seit Anfang 2011 vom Verlag Ernst und Sohn, Berlin, verlegt.

 

Mehr über die geotechnik

Junge Geotechniker in der DGGT

Die jüngeren Mitglieder in der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik haben sich ein eigenes Forum geschaffen, in dem sich der geotechnische Nachwuchs über Studium, Berufswahl, Jobs und Praktika und vieles andere mehr austauschen kann. Eine Mitgliedschaft in der DGGT ist für das mitdiskutieren, mitmachen und mitgestalten selbstverständlich keine Voraussetzung.

Mehr über die Jungen Geotechniker